Das Wundermittel

Das Wundermittel

Die Pharmalobby, Yoga-Lehrer_innen und Ärzt_innen dieser Welt sollten sich lieber warm anziehen, denn ich habe ein neues Wundermittel entdeckt. Na gut, das ist gelogen und lügen soll man nicht. Das Mittel ist nicht neu, ich habe schon sehr oft davon gehört, denn es wird mir regelmäßig empfohlen – und es ist tatsächlich auch eher umgekehrt: Es muss mich entdecken. Oder wir uns. Aber wenn ich es dann habe, wird meine Welt eine andere sein. „Das Wundermittel“ weiterlesen

Gedankliche Parties

Ich möchte dich heute gern mit auf eine Reise nehmen. Also…gedanklich, weil ich kein Geld habe und es für dieses Szenario auch angebrachter ist:
Stell dir vor, du verbringst Zeit mit einem lieben Menschen.
Wenn dir gerade keiner einfällt, nimm einfach irgendeine zufällige, dir sympathische, Person und wenn’s dir schwer fällt, dir IRGENDEIN Gesicht vorzustellen, nimm vielleicht das von Ruby Rose oder Justin Timberlake oder Jamie-Lee oder so.

Stell dir vor, ihr seid gerade dabei, eine Party vorzubereiten. Es kommen viele Menschen, die ihr gern mögt und lange nicht gesehen habt. Ihr freut euch beide sehr, aber ihr seid auch tierisch im Stress, weil irgendwas mit dem Rezept für die Häppchen nicht stimmte. Ihr musstet ganz viel wegwerfen, neu einkaufen und nochmal zubereiten und habt dadurch total viel Zeit verloren, die ihr dringend gebraucht hättet. „Gedankliche Parties“ weiterlesen

„Darf ich auf deine Brüste stehen?“

Es gibt ein paar Fragen, die mir cis Leute immer wieder in sehr ähnlicher Form stellen – meistens, wenn wir auf einer Flirt-Ebene Kontakt haben, manchmal aber auch einfach so, wenn’s um meine Geschlechtsidentität geht.
(Cis ist das Gegenteil von trans – cis sind also Menschen, die sich mit dem Geschlecht, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde, identifizieren.)
Ich schreibe die Fragen und meine Antworten darauf heute mal auf und hoffe, dadurch ein bisschen aufklären zu können.

„„Darf ich auf deine Brüste stehen?““ weiterlesen