Warum Nazis nicht dumm sind. (Einfachere Sprache)

Original-Beitrag in schwierigerer Sprache

Oder:

Wenn du gegen Nazis bist, musst du auch gegen Behinderten-Feindlichkeit kämpfen.

Wenn du lieber hören als lesen magst, klick hier drauf:

Ich schreibe heute über ein wichtiges Thema. Damit habe ich lange gewartet.
Die meisten Menschen reden nicht gern darüber. Viele werden auch wütend.
Das ist total in Ordnung. Ich habe auch nicht alles gleich verstanden. Obwohl das Thema für mich wichtig ist.

Es geht um die Beleidigung von behinderten Menschen.
Vielleicht denkst du jetzt: Ich mach so was nicht!
Bitte lies den Text trotzdem.

Die meisten Menschen wissen: Es ist gemein, das Wort behindert als Beleidigung zu verwenden.
Wer das tut, sagt: Behinderte Menschen sind weniger wert.

Auch andere Dinge wirken so:

Wenn zum Beispiel jemand sagt: Bist du blind?
Obwohl er meint: Pass bitte besser auf!

Wenn jemand sagt: Das ist doch krank!
Obwohl er meint: Das finde ich furchtbar! Das würde ich nie tun!

Die Sätze drücken aus:
Blinde oder kranke Menschen passen nicht auf. Ihnen ist egal, wie es anderen Menschen geht.
So können Menschen ohne Behinderung sich gut fühlen.
Sie sagen: So etwas Böses tut nur ein kranker Mensch. Oder jemand mit einer Behinderung.
Das heißt: Sie müssen selbst nicht überlegen, ob sie gemein sind.  Gemein sind nämlich nur kranke Menschen. Denken sie.

Wir alle sind aber manchmal gemein. Wir müssen aufpassen, was wir sagen. Damit das nicht zu oft passiert. Dafür müssen wir wissen: Auch ich kann mich so verhalten.

Manche Menschen denken: Deutschland ist wichtiger als andere Länder. Menschen aus anderen Ländern haben weniger verdient als Deutsche. Menschen mit heller Haut sind wertvoller als andere.
Diese Einstellung heißt Rassismus. Oder Nationalismus.

Von 1933 bis 1945 dachten das die meisten Menschen. Diese Zeit heißt National-Sozialismus.
Damals wurden viele Menschen getötet. Auch behinderte Menschen. Weil Leute dachten: Das Leben von behinderten Menschen ist unwichtig.

Nicht so schlaue Menschen wurden auch getötet. Die Fach-Wörter für Lern-Behinderungen waren damals:
Schwachsinn, Debilität oder Idiotie.

Deswegen ist es nicht gut, solche Wörter als Beleidigung zu verwenden. Wer das tut, sagt: Schlaue Menschen sind nicht böse.
Das heißt auch: Wer böse Dinge tut, kann nichts dafür. Er ist eben nicht schlau.
Wer Menschen wegen ihrer Haut-Farbe angreift, tut das absichtlich.
Nicht, weil er nicht schlau ist. Er denkt, dass Menschen mit heller Haut wertvoller sind.
Das ist keine harmlose Dummheit.
Es ist eine Einstellung. Das Wort dafür heißt: Rassismus.
Es ist wichtig, es so zu nennen.

Vielleicht denkst du: Ich kann nicht auf so viele Wörter verzichten.
Das dachte ich zuerst auch. Es war aber gar nicht so schwer.

Ich schreibe ein paar Wörter auf, die nicht gut sind. Daneben schreibe ich bessere Wörter dafür.

Statt schizophren kannst du sagen: verwirrend, wechselhaft, nicht nachvollziehbar, unausgeglichen.
Statt dumm kannst du sagen: ignorant, rücksichtslos, widerwärtig, arschig, verständnislos.
Statt abartig kannst du sagen: total, unfassbar, unglaublich, entsetzlich, absolut.


Menschen können sein oder tun:

ignorant, rücksichtslos, widerwärtig, bösartig, arschig, verwirrend, nicht nachvollziehbar, unfassbar, merkwürdig, seltsam, festgefahren, stur, uneinsichtig, unsympathisch, unausstehlich, zuwider, abstoßend, scheiße.

Situationen können sein:
ätzend, schrecklich, grausam, furchtbar, ekelhaft, beschissen, unangenehm, verwirrend, unfassbar, unglaublich, entsetzlich, grässlich, abscheulich, scheußlich, schauderhaft, der Horror, unerträglich.


Wegen meiner Behinderungen kann ich nicht „normal arbeiten“. Vielleicht gefällt dir, was ich mache. Du kannst mich unterstützen, wenn du willst. Über meinen Amazon-Wunschzettel, Gynny oder Patreon . :-) Danke dir sehr! ❤

Advertisements

Ein Kommentar zu „Warum Nazis nicht dumm sind. (Einfachere Sprache)

Kommentare sind geschlossen.